Presse & Events

Termine

Auf folgenden Veranstaltungen können Sie den Fraunhofer-Verbund Light & Surfaces und die Institute treffen:

 

Messe / 24.6.2019

LASER World of Photonics 2019

Als Weltleitmesse und Kongress für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Optischen Technologien bietet die LASER World of Photonics München eine Plattform für Vertreter aus der Industrie, Forschung und Wissenschaft, Entwicklungen und Innovationen aus den Gebieten der Materialbearbeitung, Messen und Prüfen, Imaging und Laser zu präsentieren. Der integrierte Fachkongress auf der Laser-Messe beleuchtet darüber hinaus die gesamte Bandbreite der Photonik aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

Summer School / 26.8.2019

8th International Summer School "Trends and new developments in Laser Technology"

August 26–30, 2019, Fraunhofer IWS Dresden

The one-week summer school offers students and PhD students the opportunity to study basic and applied aspects of laser technology. The program consists of expert lectures,

supplemented by participant presentations and informal discussion sessions, as well as laboratory practice.

Topics: Surface hardening technologies, High speed 2D laser cutting, Laser welding, Additive manufacturing processes, Applications of ultra short pulsed lasers, Laser process simulation, Laser micro/nano structuring, laser interference patterning

Language: English

 

Konferenz / 6.11.2019

AI for Laser Technology Conference

Die AI for Laser Technology Conference bietet industriellen Anwendern praxisnahes Grundwissen und eine Orientierung zur Anwendung von AI-Verfahren in der Lasertechnik:

AI-Verfahren: wie funktioniert das?

Was verbirgt sich hinter den Schlagworten »Big Data«, »Machine Learning«, »Deep Learning«, »Convolution Neural Networks (CNN)« und »Reinforcement Learning«?

Wie werden diese Verfahren für neue und innovative Verfahren zur Prozessüberwachung und -regelung in der Lasertechnik verwendet?

Wie gliedern sich AI-Methoden in das »Internet of Things (IoT)« und »Internet of Production (IoP)« ein?

Wie können AI-Methoden in der Praxis angewandt werden und welche Infrastruktur ist dafür erforderlich?

 

Workshop / 7.11.2019

HSI-Werkstatt: Hyperspektrale Bildgebung für die Oberflächen- und Schichtinspektion

Die Leistungsfähigkeit vieler Produkte wird maßgeblich von den Eigenschaften ihrer Oberflächen und Schichten, wie zum Beispiel Defektfreiheit oder Materialhomogenität, bestimmt. Die hyperspektrale Bildgebung (»Hyperspectral Imaging – HSI«) bietet neue Möglichkeiten für berührungslose, schnelle und zuverlässige Inspektionslösungen in industriellen Prozessen. Die »HSI-Werkstatt« soll einen ersten Berührungspunkt mit dieser Technologie ermöglichen und potenzielle Einsatzbereiche aufzeigen. Neben Vorträgen und Life-Vorführungen besteht die Möglichkeit, eigene Proben zu untersuchen.               Sprache: Deutsch

Abbrechen
  • Erfolgreiche Praxiserprobung / 2019

    Bidirektionale Sensorik optimiert das Laserauftragschweißen

    Fraunhofer ILT / 19.6.2019

    © Fraunhofer ILT, Aachen.

    Die Qualität generativ gefertigter Bauteile steht und fällt nicht nur mit dem Fertigungsverfahren, sondern auch mit der Inline-Prozessregelung. Die Prozessregelung sorgt für einen sicheren Beschichtungsprozess, denn Abweichungen von der Soll-Geometrie werden sofort erkannt. Wie gut das mit einer bidirektionalen Sensorik bereits beim Laserauftragschweißen im Zusammenspiel mit einer kommerziellen Optik gelingt, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT auf der LASER World of PHOTONICS 2019 auf dem Messestand A2.431.

    mehr Info
  • Quantenbildgebung / 2019

    Bilder aus dem Nichts

    Fraunhofer IOF / 18.6.2019

    © Fraunhofer IOF

    Tumor oder nicht – um das zu entscheiden, muss man einen genauen Blick auf die Gewebeprobe werfen. Doch Licht macht nicht nur Verborgenes sichtbar, es beschädigt oder zerstört auch lebende Zellen. Wenig mehr als eine Momentaufnahme ist zurzeit nicht machbar. Fraunhofer-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben jetzt eine Methode entwickelt, mit der sich lichtempfindliche Proben über lange Zeit mit hoher Auflösung beobachten lassen.

    mehr Info
  • »CleanRemote« schützt Produktionsumgebung vor gefährlichem Mikrostaub / 2019

    Saubere Lunge dank Laserprozessabsaugung

    Fraunhofer IWS / 18.6.2019

    © Fraunhofer IWS Dresden

    In Branchen wie der Autoindustrie lassen sich mit dem Laser-Remoteverfahren blitzschnell Bauteile bearbeiten. Allerdings entstehen dabei gesundheitsschädliche Emissionen, die Lungenschädigungen hervorrufen können. Wissenschaftler des Dresdner Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik IWS haben sich im Rahmen des IGF-Forschungsprojektes »CleanRemote« mit diesem Problem beschäftigt. Per Absaugvorrichtung verringern sie Partikel und Gase in der Luft.

    mehr Info
  • Messe-Highlights 2019 / 2019

    Das Fraunhofer IOF auf der LASER World of PHOTONICS

    Fraunhofer IOF / 17.6.2019

    © Fraunhofer IOF

    Additive Fertigung, Quantentechnologien, Aktive Optiken für Weltraumanwendungen – das Fraunhofer IOF präsentiert auch in diesem Jahr neueste cutting-edge Technologien der Optik und Photonikforschung auf der LASER World of PHOTONICS in München. Vom 24. - 27. Juni 2019 stehen Expertinnen und Experten für Fragen bereit und präsentieren »Photonics - Made in Jena« am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand (Halle B3, Stand 335).

    mehr Info
  • Neues Format »Hacking Engineering«-Hackathon / 2019

    Gewinnerteam des »Hacking Engineering« wählt Fraunhofer IST-Technologie

    Fraunhofer IST / 14.6.2019

    © Fraunhofer / VDMA

    »Hacking Engineering«-Hackathon ist ein neues Format, das von der Fraunhofer-Gesellschaft und dem VDMA, dem größten Industrieverband Europas im Maschinenbau, ins Leben gerufen wurde und vom 17. – 19. Mai 2019 in Berlin stattfand. Die Idee ist es, Unternehmen aus dem Bereich Maschinenbau und Anlagentechnik mit Startups aus der Forschung und interessierten Studenten zusammenzubringen, um gemeinsam innovative Zukunftstechnologien zu entwickeln. Die Teilnehmer hatten 48 Stunden Zeit, um in Teams eine von vier vorgegebenen Challenges zu lösen. Eines der Gewinnerteams wählte das am Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST entwickelten multifunktionalen Dünnschichtsensorsystem für ihre Lösung und gewannen »Kill the valve«.

    mehr Info
  • Interferenz-Schichtsysteme / 2019

    Modellgestützte Beschichtung von 3D-Bauteilen

    Fraunhofer IST / 14.6.2019

    © Fraunhofer IST, Falko Oldenburg

    Optische Funktionen – z. B. Antireflexbeschichtungen oder Filter für bestimmte Spektralbereiche – können mittels Interferenz-Schichtsystemen realisiert werden. Hierbei handelt es sich um eine Folge von hoch- und niederbrechenden Schichten (z. B. Ta2O5 und SiO2), deren Schichtdicken entsprechend der gewünschten optischen Funktion vorberechnet sind. Am Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST werden derartige Schichtsysteme mittels Magnetron-Kathodenzerstäubung hergestellt, Anwendungen sind optische Komponenten im Bereich der Präzisionsoptik.

    mehr Info
  • Photonics Days Jena 2019 / 2019

    Fraunhofer IOF veranstaltet Karriere-Event für Studierende und Doktoranden

    Fraunhofer IOF / 13.6.2019

    © Fraunhofer IOF

    Das Thema Nachwuchsgewinnung spielt für die Optik- und Photonikindustrie eine essentielle Rolle. Aus diesem Grund veranstaltet das Fraunhofer IOF sein traditionelles Jahresevent – die Photonics Days Jena – dieses Jahr in Kooperation mit der Photonik-Graduiertenschule Max Planck School of Photonics. Drei Tage lang können Studierende und Doktoranden aus ganz Deutschland sich mit Vertretern renommierter Photonik-Unternehmen vernetzen und Perspektiven für ihre Karriere gewinnen.

    mehr Info
  • Neues Infrastrukturprojekt NextGenBat / 2019

    NextGenBat: Grundlagenforschung für mobile Energiespeicher

    Fraunhofer ILT / 12.6.2019

    © Fraunhofer ILT, Aachen.

    Mit dem neuen Infrastrukturprojekt NextGenBat bereiten sechs Institute den Weg für die Erforschung und Entwicklung zukünftiger Batteriegenerationen. Beteiligt sind die RWTH Aachen, das Forschungszentrum Jülich und das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT. Das Vorhaben, das insbesondere den Energie-Standort NRW stärken wird, startete am 5. September 2018 im Rahmen der Förderinitiative »Forschungsinfrastrukturen« des Landes Nordrhein-Westfalen als Teil des operationellen NRW-EFRE-Programms.

    mehr Info
  • Schneiden, Schweißen und additiv fertigen mit einem Laser in einer Maschine / 2019

    Multifunktionale Laserwerkzeuge für Leichtbau und E-Mobility

    Fraunhofer ILT / 5.6.2019

    © Fraunhofer / Thomas Ernsting

    Schneiden, Schweißen und additiv fertigen mit einem Laser in einer Maschine – diese Innovation, die der blechverarbeitenden Industrie bedeutende Produktivitäts- und Qualitätsvorteile verschafft, steht im Mittelpunkt des NRW-Leitmarkt-Projekts MultiPROmobil. Vier Partner entwickeln darin multifunktionale Laserwerkzeuge, um die wechselhaften produktions-technischen Herausforderungen neuer, elektromobiler Fahrzeugkonzepte zu beherrschen. Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT koordiniert das Vorhaben, das am 15.11.2018 startete und insbesondere kleine und mittlere Unternehmen anspricht.

    mehr Info
  • Dresdner Trockenelektrodentechnologie erlaubt umweltfreundliche Batteriezellproduktion / 2019

    Preiswerte Energiespeicher für das Elektroauto von morgen

    Fraunhofer IWS / 3.6.2019

    © Fraunhofer IWS Dresden

    Um Batterien künftig preisgünstiger und umweltschonender herstellen zu können, haben Forscher am Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS in Dresden ein neues Produktionsverfahren entwickelt. Dabei beschichten sie die Elektroden der Energiespeicherzellen mit einem trockenen Film statt mit flüssigen Chemikalien. Das spart Energiekosten und macht giftige Lösungsmittel in diesem Prozessschritt überflüssig. Ein finnisches Unternehmen erprobt die neue IWS-Technologie bereits erfolgreich in der Praxis.

    mehr Info