Fraunhofer-Verbund Light & Surfaces

Fraunhofer-Verbund Light & Surfaces

Das Fraunhofer IOF setzt hydrophiles Bonden für amorphe und kristalline hochbeanspruchte Optik ein. Zudem werden materialspezifische Bondtechnologien für Glas und Glaskeramik - silikatisches oder direktes Bonden - verwendet.
© Fraunhofer IOF

Der Fraunhofer-Verbund Light & Surfaces bündelt die Kompetenzen von sechs Fraunhofer-Instituten auf den Gebieten Laser, Optik, Messtechnik und Beschichtungstechnik. Die Institute vereinen aufeinander abgestimmte Kompetenzen in den Bereichen Laser-Fertigungsverfahren, Laserstrahlquellen, optische Systemtechnik, innovative Dünnschichttechnik und Plasmatechnik. Angefangen von grundlegenden Arbeiten in den verschiedenen Anwendungsfeldern stehen die Institute für eine schnelle und flexible Anpassung der Forschungsarbeiten an die Erfordernisse der Kunden und Bedarfsfelder zur Lösung aktueller und zukünftiger Herausforderungen, insbesondere in den Bereichen Mobilität, Energie, Umwelt, Produktion, Information und Sicherheit. Koordinierte, auf die aktuellen Bedürfnisse des Marktes ausgerichtete Strategien führen zu Synergieeffekten zum Nutzen der Kunden.

In Kooperation mit den jeweiligen ortsansässigen Universitäten bieten die Institute das gesamte Spektrum der studentischen Ausbildung bis hin zur Promotion. Auf diese Weise sind die Fraunhofer-Institute nicht nur Partner  für technologische Entwicklungen, sondern auch kontinuierlicher Quell des wissenschaftlich-technischen Nachwuchses im Bereich der Schichttechnik und der Photonik.

 

Messe / 23.4.2018

Hannover Messe 2018

Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe Industrie 2018; Halle 6, Stand A30.

Newsticker

17.4.2018

Hochkorrissionsbeständige Stähle in der additiven Fertigung

In der additiven Fertigung ist die Material- beziehungsweise Pulverzusammensetzung ein Fokusthema. Am Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden werden neben weitverbreiteten Materialien auch spezielle Werkstoffe wie hochkorrisionsbeständige Stähle und hochwarmfeste Nickelbasislegierungen für das selektive Laserschmelzen qualifiziert.

Read more

11.4.2018

Flexible Messtechnik für Gase, Flüssigkeiten und Festkörper

Gassensoren überwachen industrielle Prozesse, spüren Leckagen auf oder regeln das Raumklima. Dank ausgefeilter Technologien messen die Sensoren auch unter anspruchsvollen Bedingungen zuverlässig und präzise – im Auto, in der Fabrik, im Labor.

Read more

11.4.2018

Digitalisierung und Oberflächentechnik

Digitalisierung ist ein Thema, das alle Branchen betrifft und bewegt. Dementsprechend präsentiert sich das Fraunhofer-Institut für Oberflächentechnik IST auf der diesjährigen Hannover Messe vom 23. bis zum 27. April 2018 erstmals auch in einem neuen Umfeld, und zwar im Bereich »Digital Factory« auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft »Digital Solutions & New Materials« (Halle 6, Stand A30).

Read more

11.4.2018

Optimierter Pulvergasstrahl perfektioniert das Laserauftragschweißen

Am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT wurde ein Inline-System zur Prüfung, Qualifizierung und Justage des fokussierten Pulvergasstrahls der Düsen von Anlagen zum Laserauftragschweißen entwickelt. Mit diesem System lassen sich Düsen zertifizieren und die Kaustik vollständig charakterisieren. Der Anwender kann dank des Kameramoduls mit integrierter Beleuchtung außerdem den Prozess visualisieren und überwachen.

Read more

Kontakt

Fraunhofer-Verbund Light & Surfaces

Reinhart Poprawe

Contact Press / Media

Prof. Dr. rer. nat. Reinhart Poprawe

Vorsitzender des Verbunds Light & Surfaces

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Steinbachstr. 15
52074 Aachen

Telefon +49 241 8906-110

Fax +49 241 8906-121

Arnold Gillner

Contact Press / Media

Dr.-Ing. Arnold Gillner

Geschäftsführer des Verbunds Light & Surfaces

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Steinbachstr. 15
52074 Aachen

Telefon +49 241 8906-148

Fax +49 241 8906-121