Fraunhofer IOF

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF

© Thomas Ernsting

Hohlspiegel aus Silicium für extrem kurze Wellenlängen.

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena betreibt anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der Photonik und entwickelt innovative optische Systeme zur Kontrolle von Licht – von der Erzeugung und Manipulation bis hin zu dessen Anwendung. Das Leistungsangebot des Instituts umfasst die gesamte photonische Prozesskette vom opto-mechanischen und opto-elektronischen Systemdesign bis zur Herstellung von kundenspezifischen Lösungen und Prototypen.

Zu den Kernkompetenzen des Instituts zählen:

  • Design und Simulation
  • Mikro- und Nanostrukturierung
  • Materialien der Optik und Photonik
  • Beschichtung und Oberflächen-funktionalisierung
  • Ultrapräzisionsbearbeitung
  • Ultrakurzpuls-Lasermaterialbearbeitung
  • Mikromontage und Systemintegration
  • Laserentwicklung und Nichtlineare Optik
  • Messverfahren und Charakterisierung

Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Freiformtechnologien, Mikro- und Nanotechnologien, Faserlasersysteme sowie optische Technologien für die sichere Mensch-Maschine-Interaktion. Das Institut ist in den Geschäftsfeldern Optische Komponenten und Systeme, Feinmechanische Komponenten und Systeme, Funktionale Oberflächen und Schichten, Photonische Sensoren und Messsysteme sowie Lasertechnik aktiv.

 

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik udn Feinmechanik IOF

Albert-Einstein-Str. 7

07745 Jena

Deutschland

Telefon +49 3641 807-0

Fax +49 3641 807-600

Aktuelles

14.2.2019

Hannover Messe 2019: Der Verbund Light and Surfaces auf der Leitmesse »Digital Factory«

Unter dem diesjährigen Leitthema „Industrial Intelligence“ werden vom 1. bis zum 5. April 2019, 6.500 Unternehmen aus 75 Ländern zur Weltleitmesse der Industrie in Hannover erwartet. Auch in diesem Jahr wird der Fraunhofer-Verbund Light & Surfaces auf der Hannover Messe mit zahlreichen Exponaten vertreten sein und Innovationen aus den Bereichen Oberflächentechnik und Photonik ausstellen:
Read more

28.1.2019

Photonics West 2019: Fraunhofer IOF zeigt neue Technologien für die Erdbeobachtung

Die Photonics West in San Francisco gilt als eine der internationalen Weltleitmessen der optischen Technologien und zugleich als globaler Branchentreffpunkt für Wissenschaft und Wirtschaft. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF aus Jena ist einer von rund 40 Thüringer Ausstellern, die vom 5. bis 7. Februar 2019 ihr geballtes Optik-Know-How auf dem Deutschen Gemeinschaftsstand im Moscone Center präsentieren. Einer der Trends in diesem Jahr sind optische Technologien für die Erdbeobachtung.
Read more

10.1.2019

Las Vegas: Fraunhofer IOF zeigt Optiktrends auf der Elektronikmesse CES 2019

Die weltweit größte Elektronikfachmesse CES in Las Vegas ist diese Woche gestartet. Hier zeigen Hightech-Unternehmen die neuesten Trends aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, Lifestyle und virtuellen Welten. Die Messe gilt als Indikator dafür, auf welche spektakulären Entwicklungen sich Konsumenten in den nächsten Jahren freuen können. Auch das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF aus Jena ist vor Ort und präsentiert Trends der Optik und Photonik – darunter Technologien für abhörsichere Kommunikation und ultraflache Handykameras.
Read more

13.12.2018

Neues Exzellenznetzwerk: Kooperationsvereinbarung für Jenaer Max Planck School of Photonics unterzeichnet

Am 12. Dezember 2018 kamen die führenden Köpfe des Deutschen Wissenschaftssystems in Berlin zusammen, um gemeinsam den Kooperationsvertrag für ein neues Format der internationalen Graduiertenförderung zu unterzeichnen – die »Max Planck Schools«. Prof. Andreas Tünnermann (Fraunhofer IOF/FSU Jena) vertrat dabei die Max Planck School of Photonics in Jena. Hier sollen zukünftig exzellente Promovierende für eine Karriere in der Wissenschaft und Wirtschaft ausgebildet werden.
Read more