Fraunhofer IOF

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF

© Thomas Ernsting

Hohlspiegel aus Silicium für extrem kurze Wellenlängen.

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena betreibt anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der Photonik und entwickelt innovative optische Systeme zur Kontrolle von Licht – von der Erzeugung und Manipulation bis hin zu dessen Anwendung. Das Leistungsangebot des Instituts umfasst die gesamte photonische Prozesskette vom opto-mechanischen und opto-elektronischen Systemdesign bis zur Herstellung von kundenspezifischen Lösungen und Prototypen.

Zu den Kernkompetenzen des Instituts zählen:

  • Design und Simulation
  • Mikro- und Nanostrukturierung
  • Materialien der Optik und Photonik
  • Beschichtung und Oberflächen-funktionalisierung
  • Ultrapräzisionsbearbeitung
  • Ultrakurzpuls-Lasermaterialbearbeitung
  • Mikromontage und Systemintegration
  • Laserentwicklung und Nichtlineare Optik
  • Messverfahren und Charakterisierung

Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Freiformtechnologien, Mikro- und Nanotechnologien, Faserlasersysteme sowie optische Technologien für die sichere Mensch-Maschine-Interaktion. Das Institut ist in den Geschäftsfeldern Optische Komponenten und Systeme, Feinmechanische Komponenten und Systeme, Funktionale Oberflächen und Schichten, Photonische Sensoren und Messsysteme sowie Lasertechnik aktiv.

 

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik udn Feinmechanik IOF

Albert-Einstein-Str. 7

07745 Jena

Deutschland

Telefon +49 3641 807-0

Fax +49 3641 807-600

Aktuelles

18.6.2019

Bilder aus dem Nichts

Tumor oder nicht – um das zu entscheiden, muss man einen genauen Blick auf die Gewebeprobe werfen. Doch Licht macht nicht nur Verborgenes sichtbar, es beschädigt oder zerstört auch lebende Zellen. Wenig mehr als eine Momentaufnahme ist zurzeit nicht machbar. Fraunhofer-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben jetzt eine Methode entwickelt, mit der sich lichtempfindliche Proben über lange Zeit mit hoher Auflösung beobachten lassen.
Read more

17.6.2019

Das Fraunhofer IOF auf der LASER World of PHOTONICS

Additive Fertigung, Quantentechnologien, Aktive Optiken für Weltraumanwendungen – das Fraunhofer IOF präsentiert auch in diesem Jahr neueste cutting-edge Technologien der Optik und Photonikforschung auf der LASER World of PHOTONICS in München. Vom 24. - 27. Juni 2019 stehen Expertinnen und Experten für Fragen bereit und präsentieren »Photonics - Made in Jena« am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand (Halle B3, Stand 335).
Read more

13.6.2019

Fraunhofer IOF veranstaltet Karriere-Event für Studierende und Doktoranden

Das Thema Nachwuchsgewinnung spielt für die Optik- und Photonikindustrie eine essentielle Rolle. Aus diesem Grund veranstaltet das Fraunhofer IOF sein traditionelles Jahresevent – die Photonics Days Jena – dieses Jahr in Kooperation mit der Photonik-Graduiertenschule Max Planck School of Photonics. Drei Tage lang können Studierende und Doktoranden aus ganz Deutschland sich mit Vertretern renommierter Photonik-Unternehmen vernetzen und Perspektiven für ihre Karriere gewinnen.
Read more

3.6.2019

Designfreiheit und mehr Sicherheit durch neue Lichtgeneration

Im immer härter umkämpften Fahrzeugmarkt hat Erfolg, wer ein technisch ausgefeiltes Produkt mit einem ansprechenden Design anbietet – nicht zuletzt durch die perfekte Integration der Scheinwerfer. Für mehr Designfreiheit bei der Entwicklung unkonventioneller Formen haben Fraunhofer-Forscherinnen und -Forscher nun eine neue Lichttechnologie entwickelt, die weitere Vorteile für Autofahrer und Automobilhersteller mitbringt. Präsentiert wird der Prototyp auf der Fachmesse LASER World of PHOTONICS vom 24. - 27. Juni 2019.
Read more